Außerhalb Göttingens gibt es kein Leben

Déjà Vu
Déjà Vu

Durch die derart große Anzahl an Studierende ist auch vornehmlich das Stadtleben durch diese geprägt. Die Innenstadt wird von Cafés, Kneipen, kleineren Bars, Clubs und Einkaufsmöglichkeiten, die allesamt auf die Zielgruppe Studenten zugeschnitten sind, dominiert.

Auch das Nachtleben bietet einiges. Neben den fußläufig zu erreichenden Clubs, finden regelmäßig Partys in Studentenwohnheimen und natürlich auf unserem Hause statt.

 

Die Wohnsituation in Göttingen ist eher suboptimal. Zwar bietet das Studentenwerk etwa 4.000 Zimmer in Studentenwohnheimen an, doch ist gerade auf dem privaten Mietermarkt oft, vor allem zu Beginn des Wintersemesters mit Engpässen zu rechnen.

 

 

Deutsches Theater
Deutsches Theater

Besser bestellt ist Göttingen, was die kulturellen Einrichtungen angeht. Neben dem renommierten Deutschen Theater gibt es noch das Junge Theater und das Theater im OP. Das Theater im OP befindet sich in einem ehemaligen Schauoperationssaal, was für eine besondere Atmosphäre sorgt.

 

 

 

Des Weiteren finden jährlich die Internationalen Händel- Festspiele in Göttingen statt. Daneben bieten auch zahlreiche Museen einen Anlaufpunkt für Bildung auch fern vom eigenen Studiengang. Das Hauptverkehrsmittel in Göttingen ist und bleibt das Fahrrad. Göttingen zu erreichen ist ebenfalls sehr gut und einfach möglich, da es direkt an der Autobahn 7 liegt und über einen ICE- Bahnhof verfügt.